Medien & Journalismus, Religion & Kirche
Schreibe einen Kommentar

Stipendienprogramm für Medienschaffende

Junge in Brasilien

Studienreise und Austauschprogramm für Brasilien: Fast drei Jahre hat es gedauert, bis wir endlich dieses Projekt realisieren konnten. Nun sind wir soweit: Ein Stipendienprogramm für Medienschaffende. Ziel ist es, Journalisten, Fotografen, Filmemacher, Medienschafffende zu vernetzen und für Themen rund um Religion, Glaube, Kirche, Soziales und Umwelt zu interessieren.

Stipendienprogramm für Medienschaffende, Reisestipendium und Austauschprogramm Brasilien

Stipendienprogramm für Medienschaffende, Reisestipendium und Austauschprogramm Brasilien

Unser erstes Stipendienprogramm für Medienschaffende startet im Oktober 2016. Es ist ein Reisestipendium nach Brasilien. Hier die Ausschreibung:

Olympische Spiele, Zika-Virus, Umweltkatastrophe am Rio Doce-Fluss, wirtschaftliche Krisen und politische Skandale: Das südamerikanische Land Brasilien ist derzeit ständig in den Schlagzeilen. Doch wie geht es den Menschen vor Ort? 2016 schreiben der Evangelische Presseverband für Bayern e.V. und die Evangelisch-Lutherische Kirche in Bayern erstmals ein Stipendienprogramm für Medienschaffende aus. Bei unserer Recherche- und Studienreise lernen wir Menschen aus Kirche, Politik, Gesellschaft und Medienhäusern kennen. Wir besuchen kirchliche und soziale Projekte, sprechen mit Betroffenen und bekommen so ein facettenreiches Bild des Landes vermittelt.

Zielgruppe: Redakteure, Journalisten, Fotografen, Illustratoren sowie Medienschaffende aller Art. Das Programm zielt auf eine Erhöhung des Frauenanteils und fordert daher qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf.

Mittwoch, 12. Oktober 2016: Vorbereitungsseminar in München (Pflichtveranstaltung).
Mittwoch, 12. Oktober 2016: Abflug 22 Uhr, Lufthansa, Ankunft in Porto Alegre am 13. Oktober 2016
Donnerstag, 20. Oktober 2016: Rückflug über Sao Paulo, Ankunft in München am Freitag, 21. Oktober 2016

Programm: Die Reise führt uns in den Süden des Landes. Wir besuchen eine Landlosensiedlung und ein ökologisches Landbauprojekt in der Nähe von Porto Alegre und sprechen mit Medienschaffenden.
Anschließend geht es in die Region von Curitiba. Dort besichtigen wir Projekte zur Armutsbekämpfung und soziale Projekte für Kinder und Jugendliche.

Teilnahmegebühr: 500,- Euro. Der überwiegende Teil der Reisekosten (Flug, Transfers, Unterkunft) wird über das Stipendium des Evangelischen Presseverbands für Bayern e.V. finanziert.

Ablauf: Das detaillierte Programm wird ca. zwei Monate vor der Reise zugeschickt. Die TeilnehmerInnen müssen in Besitz eines gültigen Reisepasses sein, der mindestens sechs Monate nach Ende der Reise gültig ist. Die Stipendiaten verpflichten sich, einen Medienbeitrag über die Reise für die multimediale Verbreitung (Blog, Dokumentation) zu liefern. Die Einführungsveranstaltung am Tag vor der Abreise ist verpflichtend.

Bewerbungsfrist: 30.04.2016

Hinweise für das Stipendienprogramm für Medienschaffende

Wichtige Hinweise
Wir organisieren als EPV das Stipendienprogramm und die Studienreise, treten jedoch nicht als Reiseveranstalter auf. Wir koordinieren alle Teilnehmer, kümmern uns um die Übernachtungen und erarbeiten natürlich gemeinsam mit der ELKB das Programm. Eine Vergütung der Arbeit vor Ort ist nicht vorgesehen. Jeder Stipendiat verpflichtet sich, einen Beitrag aus dem Gastland zu verfassen. Besonders erwünscht sind crossmediale Beiträge.
Die Teilnehmerzahl für das Reisestipendium ist auf 10 Personen beschränkt. Bewerbungen von Medienschaffenden, die aktiv im Berufsleben stehen, werden bei der Auswahl der Teilnehmenden grundsätzlich bevorzugt berücksichtigt. Die Auswahl der Teilnehmenden aus allen vorliegenden Bewerbungen behält sich der Träger vor.

Kontakt für Rückfragen:
Abteilung CME im Evangelischen Presseverband, Rieke Harmsen, Telefon 089/12172-118, rharmsen@epv.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.