Über mich

Rieke C. Harmsen

Chefredakteurin Online | Leiterin Abteilung Crossmedia (cme)
im Evangelischen Presseverband für Bayern e.V. (EPV)

Rieke C. Harmsen ist spezialisiert auf digitale Transformation, Innovation und Strategie in NGOs und Nonprofit-Organisationen. Sie leitet die Abteilung Crossmedia im Evangelischen Presseverband für Bayern. Als Chefredakteurin Online verantwortet sie den Bereich Digitales. Sie berichtet regelmäßig über Digitalisierung, Leadership, Ethik und Nonprofit sowie Kunst und Kultur und berät Unternehmen, Stiftungen und Einrichtungen beim digitalen Wandel.

Rieke C. Harmsen hat einen Lehrauftrag an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen (FAU). Sie ist EU-Fundraiserin und IHK-Ausbilderin für Medienkaufleute und Mediengestalter. Sie verfügt über eine Ausbildung als Verlagsbuchhändlerin und einen Magister in Kunstgeschichte, Theater/Film/Fernsehwissenschaft und Pädagogik sowie ein journalistisches Volontariat.

Ihre Dissertation am Institut für Geschichte und Biographie der Fernuniversität Hagen widmet sich dem Thema „Werner und Hans-Bernd von Haeften und der Widerstand des 20. Juli 1944“.

Dieser Blog ist privat und enthält eine kursorische Auswahl aller Projekte.

Kernkompetenz

Strategie | Vision | Konzeption
Innovation | Kreativität | Change Management
Agile Führung | Verantwortung | Kommunikation
Kunst | Kultur | Bildung

Fähigkeiten

Journalistin | Autorin | Wissenschaftlerin
Kuratorin | Kunsthistorikerin | Pädagogin
Medienkauffrau | Entrepreneurin | Fundraiserin
Change Managerin | Dozentin | Keynote-Speakerin

Über mich | Vita Rieke C. Harmsen

Mitgliedschaften

Social Media

Twitter: twitter.com/riekeharmsen
Facebook: facebook.com/rieke.harmsen
Instagram (artwork): instagram.com/riekeharmsen/
Instagram (beruflich): instagram.com/rieke_harmsen/
Linkedin: linkedin.com/in/riekeharmsen/

Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Rieke_C._Harmsen

Gremien & Verbände

Kuratorium der Evangelischen Stadtakademie München
Fachausschuss Afrika (Mission Eine Welt), Neuendettelsau
Kuratorin Kunstausschuss St. Lukaskirche, München
Fachbeirat Servicestelle Segen, München
Evangelisch-Lutherische Kirche in Bayern, Arbeitskreis Vikariat 2026
Kuratorium Nazarethkirche, München

Publikationen (Auswahl)

  • Zahlreiche Artikel in bundesdeutschen Zeitungen und Zeitschriften
  • Auf der Flucht: Frauen und Migration. Katalog zur Ausstellung des Martin-Lagois-Fotowettbewerbs 2016. Hg: Rieke C. Harmsen
  • Slanted: Konzeption Heft „Typografie und Comic“, Textbeitrag: Geliebt und gehasst – Comic Sans. Heft Nr. 17, Karlsruhe, 2012
  • Das weißblaue Beffchen. 30 Jahre kirchlich-bayrisches Pfarrkabarett. Hg: Rieke C. Harmsen, München, 2007
  • Stätten protestantischer Geschichte in Bayern, Hg: Thomas Greif, J.P. Peter Verlag, Rothenburg o.T., 2006
  • Am Rande des Waldes. In: Am Rande. Ein Magma Projekt. Karlsruhe, 2001
  • „Kirche und vernetzte Gesellschaft“ – Studie der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern und der Rundfunkbeauftragten der Evang. Kirchen in Deutschland (EKD) 2000
  • Kann denn Kirche komisch sein? Christlicher Cartoon-Wettbewerb, Claudius Verlag, München 2000
  • Abteikirche Otterberg. In: „Wurzeln und Visionen“, Claudius & Pattloch Verlag 1999
  • Das weiß-blaue Beffchen. Die besten Sketche und Lieder des bayrischen Pfarrkabaretts, Hg. Rieke C. Harmsen, Claudius Verlag München 199
  • Fashion Shopping Guide München, Companions-Verlag Hamburg 1998
  • Das grafische Werk von Gerhard von Graevenitz. Ausstellungskatalog „Gerhard von Graevenitz – Eine Kunst jenseits des Bildes“, Schwerin 1994

VITA (Kurzfassung)

Rieke C. Harmsen ist Autorin und Journalistin. Als Chefredakteurin Online/Crossmedia im Evangelischen Presseverband für Bayern e.V. (EPV) ist sie zuständig für die Entwicklung neuer Produkte sowie Bildungs- und Medienprojekten, darunter www.sonntagsblatt.de, www.ausstellungen-leihen.de oder www.tutzinger-thesen.de

Die Kunsthistorikerin ist Kuratorin und Initiatorin des Comic-Wettbewerbs „Toleranz in Comics und Graphic Novels“ und organisiert alle zwei Jahre den internationalen Fotowettbewerb www.martin-lagois.de mit Preisverleihung & Wanderausstellungen.